Neue Meldepflicht für Ferienwohnungen in Andalusien

Vermieter von Ferienwohnungen in Andalusien unterliegen nach dem neuesten Erlass der Regionalregierung vom 2. Februar 2016 einer Frist von drei Monaten um diese beim öffentlichen Tourismus-Register anzumelden und die Registriernummer bei allen Annoncen und sonstigen Angeboten anzugeben.

Neben der Meldepflicht wurden auch verbindliche Regelungen für die Maximalkapazitäten sowie die Mindestausstattung beschlossen, wie z.B. Klimaanlagen, Möbel, Erste-Hilfe-Kasten, etc.

Die Bußgelder bei Zuwiderhandlung können in schweren Fällen bis zu 150.000€ betragen!

Ausgenommen von dieser Meldepflicht sind u.a. Landhäuser, auf den Sommer beschränkte Untervermietung von Strandwohnungen sowie Mietverhältnisse die länger als 2 Monate dauern.

 

Mehr Information (auf Spanisch) zum Thema finden Sie hier:

http://ccaa.elpais.com/ccaa/2016/02/02/andalucia/1454430982_546876.html

http://www.juntadeandalucia.es/boja/2016/28/6

Stefan Hahnfeld - Architekt - Imbau Consulting